TitelLogo

PraxisWegbeschreibungueber michallgemeine hinweisewas erwartet siepsychotherapiekostenGruppenpsychotherapieNotfallSchweigepflichtBalintgruppeexterner Links

Allgemeine Hinweise:

Sie interessieren sich für eine Psychotherapie. Dazu gehört Mut, da der Gang zum Psychotherapeuten auch heute noch keineswegs selbstverständlich ist. Manchmal bedarf es dazu eines Anstoßes von außen, aber ganz gewiss ist es Ihr innerer Entschluss diesen Schritt zu tun. Sie haben nun diesen ersten Schritt für sich getan und sind möglicherweise schon dabei, Veränderungen und Verbesserungen anzubahnen. Die folgenden Themen dienen zu Ihrer Information.

Garten mit Torbogen

Sie haben festgestellt, dass Sie unter bestimmten Aspekten Ihres Lebens leiden. Psychotherapie stellt einen Prozess dar, der es Ihnen ermöglichen kann, andere Einsichten auf bestimmte Bereiche Ihres Lebens zu bekommen und besser zu verstehen, wie diese Vorerfahrungen und Ihr Verhalten zusammenhängen.
Sie können mit diesen in der Therapie gewonnenen Einsichten Ihr Leben in Bahnen lenken, die für Sie befriedigender sind.

Sie können aber manchmal auch sofort anfangen, bestimmte Gewohnheiten, die Sie stören zu verändern oder sich Gedanken machen, ob Sie den Kurs, den Sie bisher genommen haben, abändern wollen.
Man könnte die Psychotherapie auch mit einer Wanderung vergleichen. Sie sprechen mit mir ab, welchen Weg Sie einschlagen wollen und ich als Ihre kundige Begleiterin bin bei Ihnen und tausche mich mit Ihnen aus. Der Weg ist für uns beide neu und gemeinsam sind wir auf einer Strecke des Weges an der Planung und Ausführung der Wanderung beteiligt.

Wichtige Voraussetzunge für eine gelingende Psychotherapie:
Meine Verantwortung wird darin liegen, auf gute Voraussetzungen und Bedingungen für die „Wanderung“ zu achten. Ich werde mit Ihnen zusammen einen sicheren Weg suchen, Sie immer wieder auf die „Kosten“, die ein Verlassen Ihres Weges für Sie bedeuten könnten, hinweisen. Ich werde mich dabei nach Ihren Wünschen und nach Ihrer Verfassung richten und meine Professionalität einsetzen, damit Sie Ihr Ziel wohlbehalten erreichen. Die Verhältnisse des „Weges“ können sich während des Therapieprozesses ändern und ich werde mit Ihnen immer wieder versuchen, Ihre Wünsche der Realität anzupassen. Wenn ich einmal nicht so reagiere wie Sie es erwarten und ärgerlich oder ungeduldig werde, dann können Sie sicher sein, dass ich aus diesem Gefühl heraus die „Tour“ nicht abbrechen werde. Ich bitte Sie, Irritationen unbedingt anzusprechen, damit wir darüber sprechen können. Ich werde für eine begrenzte Zeit Ihre Begleiterin sein – ob und wie lange wir zusammen gehen und ob Sie Ihr Ziel erreichen bestimmen Sie selbst.

Baumallee

Ihre Verantwortung sehe ich darin, dass Sie aktiv und ernsthaft mitmachen, ich kann und will Sie nicht irgendwohin „tragen“. Das heißt, Sie müssen mir soweit es möglich ist, Ihre Wünsche und Befindlichkeiten mitteilen, auch Sie müssen Ihre Grenzen der Belastbarkeit und Ihre Ziele im Auge behalten und Verschnaufpausen anmelden oder auch mal Stopp sagen. Versuchen Sie so ehrlich und aufrichtig wie möglich zu sein –insbesondere bezüglich des Gebrauches von Suchtmitteln und Medikamenten. Zur Psychotherapie braucht man einen klaren Kopf.

Bitte prüfen Sie schon vor Therapiebeginn, ob es Ihnen möglich ist, in den kommenden Monaten die wöchentlichen Termine einzuhalten.
Sie können die Therapie jederzeit abbrechen, wenn Sie zu der persönlichen Überzeugung gelangen, dass Sie die Therapie, aus welchen Gründen auch immer, beenden möchten (ohne jegliche finanzielle oder anderweitige Konsequenzen).
In diesem Falle werden Sie in einer Abschlusssitzung Ihre Überlegungen und Pläne bezüglich des weiteren Vorgehens besprechen. Dies soll eine Möglichkeit darstellen, Probleme bezüglich einer weiteren Therapieteilnahme zu klären und ist mir gegenüber fair, da ich mir ein unerklärtes Fernbleiben sonst nicht erklären könnte.

Blumenwiese

 

AdresseEmailImpressum